FANDOM


Sakrileg ist der vierte Roman von Dan Brown und erschien im Jahr 2004. Das englische Original wurde bereits ein Jahr zuvor veröffentlicht. Es handelt sich um einen Thriller, der sich mit Verschwörungstheorien rund um die katholische Kirche befasst.

Handlung Bearbeiten

Robert Langdon, der sich gerade für einen Vortrag in Paris befindet, wird mitten in der Nacht aus dem Bett geholt und von der französischen Polizei in den Louvre gebracht. Dort wurde der Kurator Jacques Saunière tot aufgefunden. Zunächst scheint es, dass Langdon in seiner Eigenschaft als bekannter Symbologe hinzugezogen wurde, da Saunieres nackt mit einem Pentagramm auf dem Bauch in einer merkwürdigen Position liegend und mit einer kryptischen Botschaft neben sich auf dem Boden gefunden wurde. Doch schnell zeigt sich, dass der ermittelnde Polizist Bezu Fache in Langdon einen Verdächtigen sieht. Mit Hilfe von Sophie Neveu, einer Kryptologin aus der Decheffrierabteilung der Pariser Polizei, gelingt es Langdon sich Faches Zugriff zu entziehen.

Gemeinsam versuchen die beiden zunächst den kryptischen Hinweis zu entschlüsseln, der Langdon und Neveu als erster Schritt in einer Art Schatzsuche von Hinweis zu Hinweis führt. Es stellt sich heraus, dass Jacques Saunière Sophies Großvater war und dieser sein Geheimnis, dass er der Großmeister der Geheimgesellschaft Prieuré de Sion war, verzweifelt mit seinem letzten Atemzug an seine Enkeltochter weitergeben wollte.

Langdon wird klar, dass sie sich auf der Suche nach dem heiligen Gral befinden, weshalb er gemeinsam mit Sophie den bekannten britischen Gralsforscher Sir Leigh Teabing auf seinem Anwesen in der Nähe von Paris aufsucht. Teabing nimmt die beiden mitten in der Nacht auf und sie analysieren gemeinsam die Hinweise, die Langdon und Neveu bisher sammeln konnten. Doch es taucht ein ungebetener Gast auf, der Mönch Silas, der zur katholischen Sekte Opus Dei gehört. Dieser versucht gewaltsam die Hinweise auf den Gral an sich zu bringen, doch es gelingt Sir Leigh und Sophie mit vereinten Kräften den Eindringling zu überwältigen. Da nun die Polizei auf dem Plan erscheint, fliehen der Gralsforscher, sein Butler und seine beiden Besucher, Sophie und Robert, sowie der sich in ihrer Gewalt befindlliche Silas mit Teabings Privatflugzeug nach England um dort die Suche nach dem Gral fortzusetzen.

Die Polizei bleibt ihnen auf den Fersen, doch sie sind nicht die einzigen, die der Flüchtigen habhaft werden wollen. Die Prälatur Opus Dei hat weiterhin ein Interesse daran, in der Suche nach dem Gral zu obsiegen. Der mittlerweile gefangene Mönch Silas und der Bischof Manuel Aringarosa handeln auf Anweisung einer ominösen Person, die sie per Telefon kontaktiert hatte und sich schlicht "der Lehrer" nennt. Sie glauben mit ihrem Handeln, die katholische Kirche vor dem Untergang zu schützen, der dieser mit der Lüftung von der Prieuré de Sion gehüteteten Geheimnisse bezüglich des Heiligen Grals drohen würde. So droht Langdon und Neveu plötzlich Gefahr von mehreren Seiten. Sie fliehen vor der Polizei und als sich herausstellt, dass auch Teabings Butler für den "Lehrer" arbeitet, bedrohen der Butler und der Mönch sie gemeinsam. Wenig später enttarnt Teabing selbst sich als der ominöse Hintermann und offenbart seinen Plan, die Geheimnisse der Prieuré de Sion ans Licht der Öffentlichkeit zu bringen. Bevor er diesen Plan in die Tat umsetzen kann, gelingt es Robert Langdon jedoch den Hinweis zu entschlüsseln, so dass er und Sophie ihre Reise fortsetzen können, nachdem Sir Leigh durch Fache festgenommen wurde.

Die beiden Gralssucher begeben sich nach Schottland, wo es ihnen schließlich gelingt, das Geheimnis um den Gral zu lüften.Sophie trifft auf ihre tot geglaubten Verwandten und ihre Großmutter und ihr Bruder eröffnen ihr, dass sie alle Nachkommen der Merowinger und somit Nachkommen von Jesus Christus und der vermeintlichen Hure Maria Magdalena sind. Diese Nachfolge des christlichen Messias ist das Geheimnis, dass die Geheimgesellschaft Prieuré de Sion, ebenso wie vor ihnen die Tempelritter, über Jahrhunderte hinweg bewahrt haben.

Charaktere Bearbeiten

Robert Langdon

Jacques Saunière

Sophie Neveu

Bezu Fache

Silas

Manuel Aringarosa

Sir Leigh Teabing

Remy

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.