FANDOM


Diabolus ist der erste Thriller des Autors Dan Brown. In Amerika erschien er im Jahr 1998, in Deutschland jedoch erst 2005.

HandlungBearbeiten

Die Protagonisten des Buches sind Susan Fletcher und David Becker, ihr Verlobter, wobei beide zu Beginn des Buches getrennt werden.

Die NSA, der Geheimdienst der Vereinigten Staaten, hat ein Problem, denn Ensei Tankado, ehemaliger Kryptograph von ihnen, entwickelte ein Verschlüsselungsprogramm namens Diabolus, welches angeblich nicht vom TRANSLTR entschlüsselt werden kann. Da dies verheerende Folgen für die Bevölkerung von Amerika haben würde, versuchen Susan Fletcher und der Vizechef der NSA, Trevor Strathmore, ihn Ensei aufzuhalten, bevor das Programm verkauft wird.

Die Kämpfer gegen Tankado arbeiten für die NSA und sind der Ansicht, dass Überwachung in Ordnung ist, da sie so Terroranschläge und andere kriminelle Aktivitäten vorbeugen können, wobei die Verletzung der Privatsphäre lediglich ein kleines Übel ist.

Die andere Seite jedoch meint, dass die Privatsphäre unangetastet bleiben sollte - aus diesem Grund ist die NSA ihr ärgster Feind. Denn diese kann willkürlich und ohne Beaufsichtigung jegliche Daten einsehen.

CharaktereBearbeiten


Achtung! Der folgende Abschnitt könnte wesentliche Handlungselemente vorwegnehmen!


ISBNBearbeiten

  • 3-404-15762-1
  • Taschenbuch: 978-3-404-15762-4
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.